Blog

Vorhin musste ich einen Fehler beheben, der nur im Firefox auftritt. Nach kurzer Suche fand ich heraus, dass Firefox gar kein event.offsetX und event.offsetY besitzt, weshalb man einen kleinen Umweg nehmen muss:

Öfters möchte man mal die Optionen einer Select-List überschreiben, egal ob die vom List-Modul (Drupal Core) oder von Webform.

List (Drupal Core)

Möchtet ihr Optionen ändern, welche vom List-Modul bereitgestellt werden, dann braucht ihr einfach nur eine MODULE.install-Datei und den hook_update_n. Die Datei könnte dann wie folgt aussehen:

Ich wollte doch nur ein Webform mit zwei Spalten. Ich hatte allerdings keine Lust zu coden, weshalb ich mal schnell ein Modul geschrieben habe, welches euch einen neue Art von Komponente bereitstellt: Wrapper. Funktioniert so wie mit Fieldsets in Webforms.

Einfach anlegen, Klassen bzw. Attribute vergeben und andere Komponenten (Name, E-Mail-Adresse, etc.) einordnen.

Das Modul heißt Webform Wrappers und wird jetzt erstmal von euch getestet und wird später ein full project.

Ich möchte lieber HTML5-Placeholder anstatt eklige Labels bei Webforms haben. Falls ihr das auch möchtet, könnt ihr folgendes Snippet benutzen:

Solche Problem kann ich ja gar nicht leiden. Man hat ein Modul funktioniert und es funktioniert nicht. Der normale Site-Builder würde das Modul gleich wieder deinstallieren – das wäre mir aber zu langweilig. Deshalb wollte ich herausfinden, wieso es nicht funktioniert und wie man es beheben kann. Das Modul funktioniert in anderen Projekten doch auch.

Nach kurzer Recherche fand ich heraus, dass in der page.tpl.php folgende Zeile nicht fehlen darf:

Öfter schaue ich mir an, wie viele Installationen die Module von mir haben. Diese Information steht direkt auf der Seite des Moduls bzw. bei den "Usage statistics". Ich finde diesen Workflow total nervig und habe mir deshalb ein kleines Skript gebastelt, welches sich von meinem Profil die Links mit meinen Modulen zieht, diese dann durchgeht und schaut, wie viele Seiten sie installiert haben.

Gefühlt ging es die letzten Monate auf der Drupal Usergroup Berlin um Module, Maintainer, Releases, etc. Ich hatte erst letztens die Session "Die Welt der Dev-Module, Patches und Sandboxes" gehalten.

Ich hatte den Leuten geraten, sich doch auch mal an eine Dev-Version eines Moduls auszuprobieren, da viele Anwender dort ängstlich sind.

Seitdem ich Mavericks installiert habe, ist der Finder manchmal extrem eklig und zeigt keine Inhalte an. Stattdessen sehe ich die ganze Zeit den Loading indicator in der Ecke links unten.

Heute habe ich zum ersten Mal gesucht, was es damit auf sich hat, da ich einige Leute kenne, die das gleiche Problem haben. Seit Mavericks können Apps schlafen, damit sie weniger Ressourcen verbrauchen. Der Finder kommt deshalb manchmal nicht klar und die einfachste Lösung ist das Abschalten vom App-Napping. Das geht mit folgendem Befehl:

Eine Shell in den Chrome-Dev-Tools – einfach nur geil! Besorgen könnt ihr euch das hier.

Terminal in Chrome

Möchte man (s)einen SSH-Key auf einen Server hochladen, um sich nicht mehr mit einem Passwort identifizieren zu müssen, führt ihr einfach folgendes aus:

cat ~/key.txt | ssh USER@HOST "cat - >> ~/.ssh/authorized_keys"

Was zur Hölle… Nach einigen Minuten fand ich heraus, dass man beim Renamen von Dateien einfach den Command git mv -f benutzen sollte:

git mv -f Foo.php foo.php

So sollte dann der Output aussehen:

Standardmäßig kann man keine SVGs in Drupals Image-Field hochladen, weshalb man sich für SVG-Dateien ein File-Field machen sollte.

Die Frage ist nun: Wie geben ich die SVG-Datei aus? Ganz einfach, wir benutzen einfach den vorhandenen Field-Formatter für Bilder:

Ich habe keine Lust mehr danach zu googlen, deshalb nun auch hier.

Wollt ihr euren letzten Commit rückgängig machen, geht das, solange er nicht gepushed ist, mit folgendem Befehl:

git reset --soft HEAD~1

Wieder hatte ich mal folgende Fehlermeldung:

  1. Error reading /home/<username>/.nano_history: Permission denied
  2. Press Enter to continue starting nano.

Um das zu fixen tut man einfach folgendes:

Hier in der Firma kann es schrecklich sein, wenn man mal bei Kollegen am Rechner arbeiten muss, da die lokalen Seiten total langsam sind.

Ich habe mal nach dem Problem gesucht und herausgefunden, dass es etwas bringen kann, wenn man in seiner Hosts-Datei (C:\windows\system32\drivers\etc\) folgendes schreibt, wenn es nicht bereits vorhanden ist:

127.0.0.1 localhost

Möchte man eine .sql.gz über die Konsole entpacken und gleich importieren, führt man einfach folgendes aus:

gunzip < DATENBANK.sql.gz | mysql -u root -p DATENBANK

Möchte man ein ganz Compass-Projekt anlegen "ohne alles", könnt ihr folgenden Command benutzen.

compass create --bare --sass-dir "sass" --css-dir "css" --javascripts-dir "js" --images-dir "images"

Falls ihr möchtet, dass euer Element die gleiche Farbe für eine Eigenschaft (Border, Background, etc.) wie die Schriftfarbe nehmen wollt, dann benutzt einfach den Wert currentcolor für die Farbe. Das ist dann die aktuelle Schriftfarbe.

Einfach folgendes in der Konsole ausführen:

find . -name '*.DS_Store' -type f -delete

Ich sag' ja immer "der neue Internet Explorer" – Firefox. Letztens hatte ich wieder das Problem, dass die Kanten eines Borders im Firefox total schrecklich gerendert wurden. Nach etwas Googlen fand ich heraus, das folgende Zeile Abhilfe schaft:

-moz-transform: scale(.9999);

Hier noch ein Screenshot des Problems. Das untere Dreieck ist das eklig gerenderte Ding vom Firefox.

Pages

Subscribe to Blog